Doorline: Die smarte Türklingel

Doorline: Die smarte Türklingel

Smarter klingeln. Wenn schon das ganze Heim smart wird, warum nicht auch die Türklingel? Doorline hält Kontakt zum Mobiltelefon. So erfährt man auch unterwegs, wer zu Hause gerade vor verschlossener Tür steht.

Über die Türsprechanlage machen sich Wohnungs- und Hausbesitzer normalerweise wenig Gedanken. Die Vernetzung macht jedoch auch vor der Türklingel nicht halt. Doorline von Telegärtner ist ein gutes Beispiel dafür, was eine intelligente Klingel alles leisten kann. Sie besitzt ein individuell konfigurierbares Touch-Display. Bis zu vier Tasten für separate Wohneinheiten können eingeblendet werden. Das Highlight von Doorline ist jedoch die Fähigkeit, Anrufe zu tätigen.

Wenn ein Besucher die Klingeltaste drückt, leitet Doorline das Gespräch ans Haustelefon weiter – praktisch, wenn man sich gerade im Garten hinterm Haus aufhält. Sollte niemand zu Hause sein, ruft Doorline den Hausbesitzer sogar am Handy an. So kann man von überall aus auf die Türklingel reagieren. Selbst im Büro. Oder im Urlaub – wenn man denn unbedingt möchte. Wobei: Dem Besuch via Sprechanlage mitzuteilen, dass man gerade bei 35 Grad am Pool in der Sonne liegt – unbezahlbar!

Den Gesichtsausdruck des Besuchers bekommt man allerdings nicht geliefert. Doorline verfügt über keine Kamera. Die Verbindung zum Smartphone erfolgt über einen herkömmlichen Telefonanruf. Um diese Funktion überhaupt nutzen zu können, muss eine Telefonanlage vorhanden sein – oder ein entsprechend ausgestatteter Router wie die FRITZ!Box 7490 oder der LTE-Router Huawei E5180. Verbunden wird Doorline per Telefonkabel.

Die smarte Gegensprechanlage bietet noch weitere Funktionen, darunter Türöffnung per Code oder Zeitsteuerung. Ein Arzt könnte seine Sprechanlage zum Beispiel so programmieren, dass während der Ordinationszeiten bei Druck auf die Klingeltaste der Türöffner ausgelöst wird.

Solche Einstellungen lassen sich mit wenigen Handgriffen über den Touchscreen festlegen – ebenso wie die Beschriftung der eingeblendeten Tasten und die Telefonnummern, die angerufen werden sollen. Via PC-Software kann man noch mehr aus der Hightech-Klingel herausholen. So darf die Displayanzeige individuell grafisch gestaltet werden – zum Beispiel durch Einblenden eines Firmenlogos.

Doorline war im Test einfach zu handhaben und hat sofort funktioniert. Allerdings gibt es speziell beim Nachrüsten zwei potenzielle Stolpersteine. Mit Doorline wird ein herkömmliches Netzteil mitgeliefert. Am Montageort wird also eine Steckdose benötigt. Außerdem muss das Telefonkabel verlegt werden, das die Superklingel mit dem Router verbindet. Auch der Preis von knapp 1.000 Euro ist kein Schnäppchen.

Telegärtner Doorline Pro

➜ 4,3" Tochscreen in Farbe
➜ Annäherungserkennung
➜ LED-Beleuchtung
➜ Mehrparteienfähig (bis zu 4)
➜ Türöffnung per Code
➜ Preis: ca. 970,-