Yamaha MusicCast Chorus im Test

Yamaha MusicCast Chorus im Test

Mit MusicCast Chorus liefert Yamaha ein preisgünstiges Dreierpaket für den Einstieg in die Welt des Multiroom-Sounds. Wir haben die Komponenten WX-010, ISX-18D und YAS-306 ausführlich auf ihre Alltagstauglichkeit getestet und dabei auch so einiges über unser Hörverhalten gelernt.

Der Begriff „Multiroom-Audio“ ist eigentlich ein alter Hut. So bieten AV-Receiver schon seit vielen Jahren die Möglichkeit, unterschiedliche „Zonen“ zu beschallen. Allerdings handelte es sich in den frühen Jahren um analoge und kabelgebundene Systeme, während heute alles digital und wireless funktioniert.

Mittlerweile existieren unzählige Anbieter, was die Kaufentscheidung nicht gerade vereinfacht. Außerdem ignorieren viele Hersteller immer noch einen grundlegenden Aspekt: Der Mensch richtet jeden Raum seinen Bedürfnissen entsprechend ein, und eine Multiroom-Audiolösung sollte dem Rechnung tragen. Einfach gesprochen: Im Wohnzimmer hören wir anders als in der Küche. Yamaha hat das kapiert und mit MusicCast Chorus ein dreiteiliges Einsteigerpaket geschnürt, das diesen unterschiedlichen Anforderungen gerecht wird.

Im Set enthalten: WX-010, ein kompakter 25-Watt-Lautsprecher mit WLAN- sowie Bluetooth-Streaming; ISX-18D, ein höchst stilvoller Streaming-Lautsprecher mit Uhrzeit-Display, FM- und DAB-Radio. Und schließlich YAS-306, eine vollwertige Soundbar fürs Heimkino mit virtuellem 7-Kanal-Sound und umfangreichen Streaming-Funktionen. Alle drei Geräte lassen sich per Computer, Smartphone oder Tablet (WLAN und Bluetooth) mit Musik versorgen. Außerdem sind sie mit diversen Streaming-Anbietern kompatibel, zum Beispiel Napster, Spotify, Juke, Qobuz, Tidal sowie Deezer. DLNA-Support und Apples AirPlay fehlen ebenso wenig wie ein unkomplizierter Zugriff auf Internetradio. Zwar bieten alle drei Modelle unauffällige Bedienelemente direkt am Gehäuse, doch ohne die MusicCast-App für iOS und Android kommt man trotzdem nicht sehr weit.

WX-010

Der WX-010 ist 12 cm breit, 16 cm hoch und 13 cm tief. Die geringen Abmessungen, gepaart mit einer sehr dezenten Gehäuseoptik, machen den Zwei-Wege-Lautsprecher sehr flexibel. Er lässt sich quasi überall platzieren und muss lediglich mit einer Steckdose verbunden werden. Der Sound bietet eine überraschende Tiefe, wirkt knackig und präsent. Der WX-010 verbindet sich sehr schnell und streamt absolut zuverlässig. In zwei Wochen hatten wir während der Wiedergabe keine Aussetzer zu beklagen. Eine spezielle Pairing-Funktion ermöglicht es, zwei WX-010 völlig verzögerungsfrei zu einem Stereo-Set zu kombinieren.

ISX-18D

Dieses Modell besticht durch ein interessantes Design. Es sieht nicht nur aus wie eine Mischung aus Streaming-Lautsprecher und Radiowecker, sondern es funktioniert auch so. In der Mitte befindet sich eine simple Digitaluhranzeige, per App lassen sich Zeit und Alarm programmieren. Im Gegensatz zu WX-010 und YAS-306 bietet das schöne Stück auch klassischen FM-Radio-Empfang sowie digitales Audio Broadcasting (DAB/DAB+). Die Klangqualität überzeugt, doch für die Beschallung einer Party ist das Gerät natürlich nicht geeignet. Optik und Ausstattung machen den ISX-18D ideal für Küche, Schlafzimmer oder Bad.

YAS-306

Soundbars sind eine tolle Option, wenn der Raum zwar genug Platz für einen Flachbild-TV bietet, aber nicht für eine komplette Surround-Anlage. Der virtuelle Mehrkanalton kann natürlich nicht mit einem klassischen Surround-Set-up mithalten. Im Vergleich zu den integrierten Lautsprechern eines Flachbildfernsehers zaubert die Soundbar aber geradezu ein bombastisches Klanggewitter. Die schicke Leiste ist jedoch nicht nur für den Filmgenuss bestens gerüstet, sondern sie eignet sich auch für Musikstreaming.

Fazit: Als Einsteigerset ist Yamahas MusicCast Chorus wirklich zu empfehlen. Die meisten Streaming-Dienste und auch hochauflösende Audioformate wie Flac, WAV oder AIFF werden unterstützt. Es gibt bessere Komplettsets, zum Beispiel die Play-Familie von Sonos, doch diese sind auch deutlich teurer in der Anschaffung.

Yamaha MusicCast Chorus

➜ Multiroom-Set bestehend aus drei unterschiedlichen Streaming-Speakern
➜ Unterstützt Internet-Radio, viele Streaming-Anbieter und auch High-Resolution-Audioformate
➜ Konnektivität: Bluetooth und WLAN
➜ Steuerung über die Boxen und per App
➜ Preis: ab € 649,–