TP-Link M7650

TP-Link M7650

Mit dem mobilen LTE-WLAN-Router M7650 von TP-Link kann man unterwegs mit mehreren Geräten gleichzeitig Highspeed-Internet nutzen. Besonders im Urlaub ist ein portabler Wi-Fi-Hotspot praktisch.

Wer mit Notebook, Tablet und anderen internetfähigen Geräten unterwegs ist, kennt das Problem bestens – ohne WLAN kein Internet. Zwar kann man sich mit einem Smartphone und Tethering behelfen, doch das ist einerseits nicht wirklich praktisch und saugt andererseits den Akku des Mobiltelefons leer. Die Lösung: ein mobiler LTE-Router wie der M7650 von TP-Link. Portable WLAN-Hotspots sind auch im Urlaub praktisch, da man einfach eine günstige SIM-Karte eines lokalen Internet-Providers einstecken und mit mehreren Geräten gleichzeitig surfen kann. Wir haben uns den M7650 in der Praxis angesehen.

Oberklassen-Technik

Der M7650 ist das Flaggschiff unter den mobilen LTE-Routern von TP-Link. Als solches unterstützt er LTE CAT 11 mit bis zu 600 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload. Der Router bietet Dualband-WLAN mit bis zu 300 Mbit/s auf dem 2,4-GHz- oder bis zu 867 Mbit/s auf dem 5-GHz-Band. Bis zu 32 Geräte können sich gleichzeitig mit dem Router verbinden.

Hinter der rückseitigen Abdeckung befinden sich Einschübe für die SIM- sowie eine microSD-Karte. Die Installation ist einfach, sofern man weiß, wo die SIM-Karte eingesetzt gehört. Es liegen nämlich zwei „Quick Installation Guides“ bei, die sich widersprechen. Der linke, etwas kleinere Einschub ist der microSD-Slot. Mithilfe einer entsprechenden Speicherkarte lassen sich bis zu 32 GB Speicherplatz für alle per WLAN verbundenen Geräte freigeben. Der rechte Slot ist für die Micro-SIM-Karte gedacht. Ein Adapter für Nano-SIM-Karten liegt bei. Bei geöffnetem Deckel kann man sich auch gleich die SSID sowie das WLAN-Passwort notieren, denn diese Angaben kleben auf der Innenseite der Abdeckung. Alternativ findet man sie auch im Hauptmenü.

Im Betrieb

Nach dem Einschalten ist der M7650 sofort einsatzbereit. Am kleinen Ge-
rätedisplay werden Empfangsstärke (links oben), Akkustand (rechts oben), bisher verbrauchte Datenmenge und aktuelle Übertragungsgeschwindigkeit (Mitte) sowie der Name des Netzbetreibers (unten) angezeigt. Über zwei Tasten kann zwischen mehreren Untermenüs gewechselt werden. Dadurch kann man direkt über den Router Funktionen wie die Zugangsdaten abrufen, WPS verwenden, WLAN-Band und Mobilfunknetz ändern oder Stromsparmodus sowie Roaming aktivieren. Um Zugriff auf die vollständigen Router-Einstellungen zu erlangen, kann man sich über einen Browser einloggen oder die passende App von TP-Link nutzen. Im Menü lassen sich dann detailliertere Einstellungen vornehmen.

Laut TP-Link liefert der austauschbare 3.000-mAh-Akku Energie für bis zu 15 Stunden Betrieb. In der Praxis waren es mit gewöhnlichem Internetsurfen bei ein bis zwei verbundenen Geräten knapp über zwölf Stunden, was ein sehr guter Wert ist. Solange man sich in der Nähe einer Steckdose befindet, kann man den Router auch über das mitgelieferte Netzteil mit Strom versorgen. Wer zu Hause nur gelegentlich mit dem Notebook oder Tablet ins Internet einsteigt, kann den M7650 so auch als Ersatz für einen „großen“ LTE-Router verwenden. Im Routermenü bzw. auch direkt über den Bildschirm lässt sich außerdem der Stromsparmodus aktivieren. Er sorgt dafür, dass sich das Gerät abschaltet, falls es für eine gewisse Zeit nicht verwendet wird. Aus der spärlichen Anleitung geht das allerdings nicht hervor, man erfährt es in der App oder auf der Konfigurationsseite. Der Empfang war im Test ebenso wie die Verbindung zwischen Client und Router stabil und fehlerfrei. Auch aus mehreren Metern Entfernung konnte man problemlos surfen – heißt: Man kann den M7650 an einem Platz mit gutem Empfang positionieren und sich ein bis zwei Räume entfernen.

Fazit: Der LTE-Router von TP-Link tut genau das, was man von ihm erwartet. Er arbeitet zuverlässig, kommt lange ohne Steckdose aus, hat einen guten Empfang und ist schön kompakt, sodass man ihn bequem mitnehmen kann. Wenn es etwas zu bemängeln gibt, dann die dürftige, sich teilweise widersprechende Anleitung und das Fehlen von simultanem Dualband-WLAN.

TP-LINK M7650

➜ Unterstützt LTE CAT 11 mit bis zu 600 Mbit/s (Downl.) bzw. 50 Mbit/s (Upl.)
➜ Bis zu 32 Geräte gleichzeitig
➜ Dualband-WLAN mit bis zu 300 Mbit/s (2,4 GHz) & 867 Mbit/s (5 GHz)
➜ microSD-Kartenslot, 3.000-mAh-Akku
➜ 112,5 x 66,5 x 6 mm, 1,44-Zoll-Display
➜ Preis: ca. € 110,-