TomTom Adventurer im Test

TomTom Adventurer im Test

Ob Laufen, Radeln oder Skifahren – mit TomToms neuer GPS-Sportuhr „Adventurer“ lassen sich alle Outdoor-Aktivitäten bis ins kleinste Detail aufzeichnen und analysieren.

Einfach nur drauflossporteln – das war gestern. Technikbegeisterte Freizeitathleten tracken ihre Aktivitäten und nutzen die Aufzeichnungen zur Analyse und als Ansporn, um sich beim nächsten Mal zu steigern. Der Navi-Spezialist TomTom hat sich in den letzten Jahren auch mit Sportuhren einen Namen gemacht. Die neueste Vertreterin ist die Tomtom Adventurer. Wir haben uns die Uhr in der Praxis angesehen.

Die Adventurer ist eine Multisport-Uhr, das heißt, sie bietet mehrere Sportmodi. Sie kann beim Laufen (Outdoor, Traillauf oder am Laufband), Wandern, Radfahren, Schwimmen, Skifahren, Snowboarden oder schlicht beim Fitnesstraining eingesetzt werden. Über ihren eingebauten GPS-Sensor sowie einen Kompass und ein Barometer zeichnet die Uhr dabei den zurückgelegten Weg inklusive Höheninformationen auf. Mittels eines optischen Pulsmessers auf der Unterseite wird außerdem die Herzfrequenz mitprotokolliert – ein Brustgurt ist nicht erforderlich.

Mit der Uhr erspart man sich außerdem einen Fitnesstracker, denn Schritte und Schlafzeiten werden ebenfalls mitgezählt. Wer will, kann darüber hinaus regelmäßig den Puls messen lassen. Als weiteres Extra hat die Adventurer einen Musikplayer eingebaut. 3 GB Speicher lassen sich über die dazugehörige App mit Songs befüllen, die Wiedergabe erfolgt über beliebige Bluetooth-Kopfhörer.

An der Verarbeitung der wasserdichten Smartwatch gibt es nichts auszusetzen.Sie wirkt sehr robust, das Armband fühlt sich angenehm auf der Haut an und der Schwarz-Weiß-Bildschirm lässt sich selbst in der prallen Sonne problemlos ablesen. Geladen wird die Adventurer über ein proprietäres USB-Ladekabel, das sich nach dem Anstecken nur mit kräftigem Druck wieder von ihr trennen lässt. Der Akku hielt im Test (Sportmodus inklusive GPS und Pulsmessung) rund acht Stunden.

Die Bedienung erfolgt über ein 4-Wege-Steuerkreuz unterhalb des Displays. Die Nach-links-Taste führt zur Anzeige der zurückgelegten Schritte, hier kann man sich auch die restlichen Tracking-Werte (Schlaf, Kalorienverbrauch, Distanz) ansehen. Die Nach-oben-Taste öffnet den Musikplayer. Drückt man auf die Nach-unten-Taste, landet man im Einstellungsmenü, während man über die Nach-rechts-Taste die gewünschte Sportart auswählen und das Tracking starten kann. Smartphone-Benachrichtigungen oder eigene Apps bietet die Uhr nicht.

Wir haben die Adventurer beim Laufen, Wandern und während des Fitnesstrainings getestet. Direkt auf der Uhr werden maximal drei frei definierbare Werte angezeigt, die restlichen Werte erreicht man über das Steuerkreuz – eine vierte Angabe am Display wäre wünschenswert. Die GPS-Aufzeichnung lief sehr genau und ohne Aussetzer. Beim Puls gab es gelegentlich kleinere Sprünge oder eine etwas verzögerte Anzeige. Ein Brustgurt ist präziser, die Abweichungen waren aber nicht derart störend, dass wir den unbequemen Gurt in Kauf nehmen würden.

Nach dem Sport lassen sich die Daten entweder via Bluetooth zur Smartphone-App oder per USB-Kabel und die My-Sports-Connect-Software direkt zum My-Sports-Portal von TomTom übertragen. Hier bekommt man eine übersichtliche Zusammenfassung samt Karte und Kurven (Puls, Höhe, Geschwindigkeit, Tempo usw.) angezeigt. Wer möchte, kann außerdem Routen (aber keine Karten) für Outdoor-Aktivitäten auf die Uhr hochladen oder die Aufzeichnungen exportieren.

Wer eine universelle Sportuhr sucht, liegt bei der TomTom Adventurer genau richtig. Sie bietet Freizeitsportlern zahlreiche Möglichkeiten, Aktivitäten unkompliziert zu tracken und erspart Brustgurt und MP3-Player. Vergleichbare Konkurrenzprodukte, wie etwa die fenix-Uhren von Garmin, haben zwar mehr Features (z. B. Farbdisplay, Telefonbenachrichtigungen), kosten aber wesentlich mehr – vor allem die Modelle mit integriertem Pulsmesser.

TomTom Adventurer

➜ Display: 144 x 168 Pixel, monochrom
➜ GPS, optischer Pulsmesser, Barometer
➜ Bluetooth, Schrittzähler, Kompass
➜ Musikplayer, wechselbares Armband
➜ Kompatibel zu Android und iOS
➜ Bis 40 m wasserdicht
➜ Gewicht: 55 g
➜ Preis: € 290,–