Realme X50 Pro im Test

Realme X50 Pro im Test

Mit Realme betritt eine neue Smartphone-Marke den heimischen Markt. Das Versprechen des chinesischen Herstellers: Flaggschiff-Hardware zu günstigeren Preisen als beim Mitbewerb. e-media hat das 5G-taugliche Topmodell X50 Pro einem Praxistest unterzogen.

Während einst bekannte Marken wie HTC oder Blackberry in der Bedeutungs­losigkeit verschwunden sind, behaupten sich immer öfter chinesische Brands wie Xiaomi oder OnePlus am heimischen Smartphone-Markt.

Der neueste China-Zuwachs firmiert unter dem Namen Realme. Das Unternehmen wurde 2018 gegründet und ist Teil des BBK-Electronics-Konzerns. Damit ist Realme in guter Gesellschaft, denn die Marken Oppo, Vivo und OnePlus gehören zum selben Mutterkonzern. Die Unternehmensphilosophie von Realme lautet: gut ausgestattete Smartphones in modernem Design für ein jüngeres Zielpublikum.

Seit Ende Mai ist das Realme X50 Pro in Österreich verfügbar. Ein Blick auf die technischen Daten verspricht ein waschechtes High-End-Smartphone. Auch optisch weiß der Handy-Neuling auf den ersten Blick zu gefallen. Wie sich das brandneue Realme-Flaggschiff in der Praxis schlägt, haben wir uns angesehen.

Ein echter Hingucker

Das Smartphone ist – passend zur anvisierten Zielgruppe – ausschließlich in Grün oder Rot erhältlich. Das von uns getestete Modell hat eine rote Rückseite, welche beim Neigen leicht schimmert und äußerst edel aussieht. Recht schmale Ränder und die in einer Aussparung untergebrachten Front­kameras tragen zur guten Optik bei.

Ähnlich wie das Aussehen gefällt auch die Verarbeitung. Das Telefon wirkt sehr solide und wertig. Alle Verbindungsstellen sind sauber ausgeführt und die seitlichen Tasten haben einen guten Druckpunkt.

Fast durchwegs High End

Das X50 Pro ist das erste 5G-fähige Smartphone von Realme. Mit dem Snapdragon 865 steckt unter der Haube der derzeit schnellste Prozessor, den es in einem Android-Phone zu finden gibt. Zusammen mit üppigen 12 GB RAM und 256 GB Speicher sorgt das für genug Leistung in allen Lebenslagen – egal, ob in einer App gearbeitet oder ein aufwendiges 3D-Game gespielt wird. Der HDR-fähige AMOLED-Bildschirm überzeugt mit kräftigen Farben, einem hohen Kon­trast und guter Helligkeit. Es wird eine Bildwiederholrate von 90 Hz unterstützt, was für eine überaus flüssige Darstellung beispielsweise beim Scrollen durch Menüs oder auf Websites sorgt. Weitere Ausstattungshighlights sind sehr gut klingende Stereo-Speaker, eine Schnellladefunktion, mit der das Telefon innerhalb von rund 40 Minuten voll aufgeladen ist, und ein 4.200 mAh großer Akku, der bei drei bis vier Stunden Surfen/App-Nutzung pro Tag für zwei Tage Laufzeit sorgt.

Das X50 Pro kann viel auf der Haben-Seite verbuchen, doch es gibt auch einige Dinge, die im Vergleich zu anderen Flaggschiffen fehlen. Einerseits wäre das die IP-Zertifizierung – von Wasser gilt es Abstand zu halten. Außerdem vermissen wir die kabellose Ladefunktion, einen Speicherkartenslot sowie die mittlerweile oft anzutreffende Dual-SIM-Fähigkeit. Ein Kopfhörerausgang ist ebenfalls nicht vorhanden, doch das ist bei anderen Herstellern nicht anders.

Top-Fotos bei Tageslicht

Bei Tageslicht gelingen der Haupt­kamera sehr gute Aufnahmen. Abstriche muss man bei den Weitwinkel- und Tele-Kameras machen. Die Ergebnisse sind ordentlich, kommen aber nicht an die Konkurrenz von Huawei und Samsung heran. Auch bei wenig Licht bleibt noch viel Spielraum nach oben. Auf der Vorderseite hat das X50 Pro neben einer normalen noch eine Weitwinkelkamera. Erstere liefert gute, Letztere mäßige Ergebnisse. Die Fotos sind der Bereich, bei dem am ehesten ersichtlich wird, dass irgendwo der Rotstift angesetzt werden musste, um auf einen Flaggschiff-Preis von unter 800 Euro zu kommen.

Fazit: Das Realme X50 Pro ist zwar kein Preis-Leistungs-Kracher, bietet aber dennoch viel Hardware fürs Geld. Bildschirm sowie CPU sind top und auch die Speicherausstattung beeindruckt. Wer bei der Kamera und dem einen oder anderen Feature gewisse Abstriche hinnehmen kann, bekommt mit dem X50 Pro ein sehr gutes Smartphone, das sich vor den High-End-Modellen der Konkurrenz nicht verstecken muss.

Realme X50 Pro

➜ 6,44"-AMOLED-Display (2.400 x 1.080)
➜ Android 10, 5G, WLAN ax, BT 5.1
➜ 12 GB RAM, 256 GB Speicher
➜ CPU: Snapdr. 865 (max. 2,84 GHz)
➜ Kameras: 64/12/8/2 Mpx & 32 Mpx
➜ USB Typ C, Dual-Stereo-Speaker
➜ 158,96 x 74,24 x 8,9 mm, 205 g
➜ Preis: ca. € 740,–

  test