Samsung QE55Q8C im Test

Samsung QE55Q8C im Test

Samsung-QLED-TV Q8C: Mit der neuen Kategorie der „QLED“-Fernseher und der Hilfe von „Quantum Dots“ möchten die Koreaner neue Maßstäbe bei der Bildqualität setzen. Wie gut das gelingt, zeigt der E-MEDIA-Test.

Wer plant, ein neues TV-Gerät zu kaufen, und sich bei Marktführer Samsung umsieht, wird sich vielleicht wundern. LCD- und OLED-Fernseher kennt man, doch Samsung nennt seine neuen Premium-Geräte QLED-TVs. „QLED“ steht für „Quantum Dot Light Emitting Diode“. Der von uns getestete Q8C ist das „mittlere“ Modell – angesiedelt zwischen dem Q7 und dem Q9. Wir haben uns angesehen, wie sich der Fernseher in der Praxis schlägt.

Der erste Eindruck ist sehr gut. Der schlanke Fernseher ist hochwertig verarbeitet und lässt sich unkompliziert mit dem Standfuß verschrauben. Der Prozessor und die Anschlüsse finden sich nicht am TV-Gerät selbst, sondern in der externen One-Connect-Box. Toll gelöst wurde die Verbindung der Box mit dem TV-Gerät: Es handelt sich dabei um ein weißes, aufrollbares optisches Kabel, das äußerst dünn ist und kaum auffällt. So kann man den Fernseher gut sichtbar auf einem Regal oder an der Wand montieren, während die Box mit den Anschlüssen versteckt hinter dem Regal platziert wird.

Nach dem Einschalten geht es vorbildlich weiter: Die Einrichtung ist verständlich und nach wenigen Tastendrücken erledigt. Hilfreich ist dabei die automatische Erkennung von Geräten, die per HDMI verbunden sind. Ebenso hochwertig wie der Fernseher selbst ist auch die Fernbedienung aus Metall. Die meisten Plastikexemplare anderer Hersteller wirken daneben wie Billigteile aus den 90ern.

Die Bedienoberfläche des Smart-TVs hat sich im Vergleich zu den Vorjahresmodellen nicht geändert und orientiert sich nach wie vor stark an LGs WebOS. Auf Knopfdruck wird am unteren Bildschirmrand eine Leiste mit Apps eingeblendet, außerdem gelangt man hier ins Optionsmenü oder wechselt die Eingänge. Samsung nutzt Tizen als Betriebssystem und kann als weltweit größter TV-Hersteller auf eine ansehnliche App-Auswahl zurückgreifen – inklusive Netflix, Amazon Prime Video und ORF-TVthek. Ein Quad-Core-Prozessor sorgt dabei für flotte Reaktionszeiten und eine stets flüssige Menüdarstellung.

Bisher hat Samsung alles richtig gemacht. Wie sieht es nun mit der Bildqualität des QLED-Fernsehers aus? „QLED“ ähnelt „OLED“, doch technisch gesehen handelt es sich dabei nach wie vor um einen LCD-Fernseher – nur mit einer speziellen blauen LED-Beleuchtung. Blaues LED-Licht trifft auf eine Folie mit Quantenpartikeln, wodurch eine sehr reine, weiße Hintergrundbeleuchtung entsteht. Dieses speziell erzeugte Backlight sorgt für einen erweiterten Farbumfang, also besonders kräftige Farben und eine insgesamt bessere Bildqualität. Außerdem arbeitet das TV-Gerät mit einem 10-Bit-Panel, wodurch selbst feinste Farbverläufe sauber dargestellt werden. Das alles führt zu farbkräftigen, natürlichen Bildern. Zu guter Letzt hat Samsung auch an der Helligkeit geschraubt, was für Top-Kontrastwerte und eine hervorragende HDR-Darstellung sorgt, bei der helle Bildbereiche mit bis zu 1.500 cd/m2 strahlen. Bei der Helligkeit und den Farben ist der Q8C also spitze, beim Schwarzwert, dem Betrachtungswinkel und den Umschaltzeiten kann aber auch Samsung keine Wunder vollbringen. Die Werte sind zwar sehr gut, OLEDs sind in diesen Bereichen aber besser. Kleine Einbußen muss man auch beim Local Dimming hinnehmen, wo dunkle Bereiche um helle Objekte herum gelegentlich ein wenig heller sind, als sie sein sollten – ebenfalls typisch für LCD-TVs.

Beim Sound gehört der Q8C zu den besseren TV-Geräten am Markt. Der Ton ist kräftig, auf Wunsch auch sehr laut, und verfügt über eine ordentliche Portion Bass. Wie immer gilt: Wer es im Heimkino richtig krachen lassen möchte, sollte zumindest zu einer Soundbar und einem externen Subwoofer greifen.

Fazit: Auch wenn der Q8C-QLED-TV – anders als es der Name vielleicht suggerieren mag – (noch) keinen technischen Quantensprung im Vergleich zu „gewöhnlichen“ LCD-Fernsehern darstellt, so zählt er dennoch zur absoluten Spitze am LCD-TV-Markt. Helligkeit, Kontrast und Farbwiedergabe sind hervorragend. OLED-TVs haben zwar nach wie vor beim Schwarzwert und beim Betrachtungswinkel die Nase vorn, liefern dafür aber ein weitaus weniger helles Bild. In Summe ist der Q8C ein Top-Fernseher, jedoch zu einem happigen Preis.

Samsung QE55Q8CAMTXZG

➜ 55"-LCD-„QLED“-TV (3.840 x 2.160 Pixel)
➜ Curved, HDR-Unterst., Quantum Dot
➜ 2x DVB-T/-T2/-C/-S/-S2, CI+
➜ Smart-TV, PVR-Ready, One Connect Box
➜ 4x HDMI 2.0, 3x USB, WLAN, Bluetooth
➜ 123 x 79 x 30 cm, 23,2 kg
➜ Preis: € 2.999,–