Panasonic DMC-G81 im Test

Panasonic DMC-G81 im Test

Nicht nur, aber speziell Naturfreunde werden an der Panasonic Lumix DMC-G81 ihre Freude haben. Die Systemkamera mit Micro-Fourthirds-Sensor macht dank ihres Staub- und Spritzwasserschutzes drinnen und draußen eine gute Figur.

Panasonic hat sein Systemkamera-portfolio um ein neues Modell erweitert. Die Lumix DMC-G81 ist eine vielseitige Allround-Cam für alle, denen die Bildqualität von Smartphones und Kompakt-Knipsern nicht mehr ausreicht.

Wie bei allen Panasonic-Systemkameras nutzen die Japaner auch hier einen 17,3 x 13 mm großen Micro-FourThirds-Sensor. Das getestete Bundle beinhaltete das Lumix-G-Vario-14–140-mm-Objektiv – alternativ gibt es die Digicam auch etwas günstiger im Paket mit einem 12–60-mm-Objektiv. Fotos schießt die G81 mit 16 Megapixeln, während Videos in Ultra HD aufgezeichnet werden.

Die restliche Ausstattung ist top. Ein ausklapp- und drehbarer LCD-Touchscreen sorgt dafür, dass man auch aus untypischen Perspektiven fotografieren kann. Darüber hinaus lässt sich der Fokuspunkt bequem durch Antippen setzen. Ebenfalls vorhanden ist ein OLED-Sucher, mit dem, speziell bei starker Sonne, das Motiv besser erfasst werden kann. Sowohl Monitor als auch Sucher haben eine sehr gute Schärfe. Auf der Oberseite findet man einen Zubehörschuh. Direkt davor sitzt ein kleiner Ausklapp-Blitz. Als weiteres Extra gibt es noch WLAN, sodass man Bilder kabellos auf PC und Co übertragen kann.

Ein Ausstattungs-Highlight ist der duale Bildstabilisator. Dabei kombiniert die Kamera den Stabilisator des Gehäuses mit jenem des Objektivs, was speziell bei wenig Licht und beim Fotografieren in Bewegung für scharfe Aufnahmen sorgen soll. Ebenfalls top ist die Verarbeitung. Das Gehäuse ist sehr robust und hat einen Staub- und Spritzwasserschutz. Dadurch kann man die G81 bedenkenlos etwa zum Wandern oder an den Strand mitnehmen.

Wer schon einmal eine höherwertige System- oder Spiegelreflexkamera verwendet hat, wird sich bei der G81 schnell zurechtfinden. Größe und Form der Kamera erinnern an eine kompakte DSLR. Dank ihres großen Handgriffs lässt sie sich sicher halten und auch mit nur einer Hand bedienen. Über das Modus-Auswahlrad wechselt man in den manuellen Modus oder fotografiert mit Blenden- oder Zeitautomatik.

Natürlich gibt es auch einen Automatikmodus, sodass Einsteiger sofort losfotografieren können; Zielgruppe sind aber klar erfahrenere Fotografen. Wie von Panasonic-Systemkameras gewohnt, ist das Menü recht komplex. Die Kamera hat mehrere frei belegbare Tasten, zusätzlich lassen sich viele Einstellungen während des Fotografierens über den Touchscreen vornehmen.

Wer die Kamera perfekt beherrschen und auf eigene Bedürfnisse hin konfigurieren möchte, sollte daher mit einer gewissen Einarbeitungszeit rechnen. Danach weiß man auch, wie man die diversen Zusatzfunktionen – wie z. B. die „Post-Focus-Funktion“ (Fokusbereich im Nachhinein per Touch festlegen) oder „4K Pre-Burst“ (nimmt 30 Bilder vor und 30 Bilder nach dem Auslösen auf) – verwenden kann.

Die Bildqualität der G81 ist hervorragend. Die Fotos sind scharf und weisen nicht zuletzt dank des fehlenden Tiefpassfilters einen hohen Detailgrad auf. Rauschen ist bis ISO 3.200 kaum vorhanden. In Kombination mit dem doppelten Bildstabilisator entstehen so unter allen Lichtbedingungen sehr gute Ergebnisse. Gewohnt schnell und treffsicher arbeitet außerdem der Autofokus. Ähnlich gut wie die Fotos sehen auch die mit der Digicam gefilmten Videos aus – in Full HD, aber speziell in Ultra HD (max. 30 B/s und 100 Mbit Datenrate).

Panasonic war hier schon immer Vorreiter. Bereits seit zweieinhalb Jahren unterstützen nahezu alle Systemkameras Ultra HD, während viele Modelle anderer Hersteller nach wie vor nur in Full HD filmen. Die Soundqualität ist ebenfalls gut, jedoch hört man in ruhiger Umgebung den Bildstabilisator arbeiten, was sich durch ein leises Rauschen äußert. Stören dürfte das nur professionellere Filmer, und selbst dafür gibt es mit der Möglichkeit, ein externes Mikrofon anzuschließen, Abhilfe.

Mit der DMC-G81 hat Panasonic erneut eine hervorragende Systemkamera abgeliefert. Foto- und Videoqualität, Verarbeitung, Handling, Fokus-Geschwindigkeit und mehr – alles Punkte, bei denen die Digicam Top-Ergebnisse liefert. Nennenswerte Schwächen leistet sich die G81 keine, vielmehr ist sie ein wahres Allroundtalent für alle Lebenslagen.

Panasonic DMC-G81

➜ 16-Mpx-MFT-Live-MOS-Sensor
➜ 3"-LC-Display, OLED-Sucher
➜ ISO 200–25.600, integr. Blitz
➜ UHD-Videofunktion, WLAN n
➜ 128,4 x 89 x 74,3 mm, 453 g
➜ Preis: ab € 1.296,–