Oral-B Genius 9000S im Test

Oral-B Genius 9000S im Test

Keine gewöhnliche Zahnbürste! Mit der Oral-B Genius 9000S hält das Smart-Home-Konzept Einzug ins Badezimmer. Denn erst verbunden mit dem Smartphone läuft die elektrisch betriebene Zahnbürste zu Höchstleistungen auf.

Elektrische Zahnbürsten haben schon vor langer Zeit Einzug in unsere Badezimmer gehalten. Wer glaubt, damit das High End der Zahnpflege erreicht zu haben, liegt jedoch falsch. Der neueste Clou am Markt sind intelligente Zahnbürsten, die das tägliche Reinigen der Zähne auf eine neue Stufe heben. Die Oral-B Genius 9000S ist die derzeit wohl smarteste Lösung im Handel: Die moderne Technologie der Zahnbürste beschränkt sich nämlich nicht nur auf das elektrische Putzen, sondern optimiert via Bluetooth und Smartphone auch die Zahnpflegeroutine.

Genius in jeder Hinsicht

Mit 8.800 Umdrehungen pro Minute und ausgestattet mit vier unterschiedlichen Bürstenköpfen sowie sechs verschiedenen Putzmodi hebt sich die wasserfeste, elektrisch betriebene Zahnbürste in puncto Funktionsumfang ganz klar von herkömmlichen Handzahnbürsten ab.

Als wirklich nützliches Feature hat sich der farblich personalisierbare SmartRing erwiesen, der über Timer und Bluetooth-Verbindung direktes Feedback anzeigt. Außerdem unterstützt er eine visuelle Andruckkontrolle – das bedeutet, dass der SmartRing bei zu starker Druckausübung ein Warnleuchten abgibt. Verringert man den Druck beim Putzen anschließend nicht, werden die Pulsationen der Bürste langsamer oder hören gar ganz auf.

Dank Lithium-Ionen-Speicher lädt nun auch der Akku schneller und hält länger als noch bei den Vorgängern. Die Akkulaufzeit beträgt im Schnitt rund 48 Minuten, was etwa zwölf Tagen Nutzung entspricht. Allerdings ist der Akku fest verbaut und kann daher nicht ausgetauscht werden. Besonders praktisch ist hingegen das smarte Reise-Etui, das als duale Ladestation für Zahnbürste und Smartphone dient.

Zähneputzen mit App

Letzteres ist bei der Zahnpflegeroutine mit der Genius 9000S nämlich ein essenzielles Tool. Verbunden mit der Oral-B-App wird der gesamte Putzvorgang in Echtzeit direkt auf dem Smartphone-Display angezeigt und analysiert. Welcher Mundbereich wie lange geputzt und welcher eventuell gerne vernachlässigt wird, erkennt die Anwendung mittels Gesichtsscan und Positionserkennung. Dazu wird eine praktische Handy-Halterung mitgeliefert, die in Kopfhöhe am Spiegel zu befestigen ist. Das bedeutet jedoch auch, dass man während der Zahnreinigung stets vorm Handy stehen bleiben muss. Wer beim Zähneputzen für gewöhnlich gerne in der Gegend herumspaziert, kann sich die Zeit vorm Spiegel allerdings mit aktuellen News und Videos aus der App vertreiben.

Natürlich kann die Genius 9000S auch ohne App benutzt werden. Wer auf eine Smartphone-Kopplung verzichten kann, wird wohl auch günstigere Alternativen finden – der vergleichsweise hohe Preis ist nämlich der einzige Nachteil der smarten Zahnbürste.

Fazit: Den ungeliebten Gang zum Zahnarzt ersetzt die Oral-B Genius 9000S mitsamt zugehöriger App zwar leider noch nicht, sie hilft jedoch nachhaltig, die Zahnpflegeroutine zu optimieren. Das hat jedoch auch seinen Preis.

Oral-B Genius 9000S

➜ Rotierend-oszillierende Technologie
➜ 6 Putzmodi
➜ Bluetooth
➜ 8.800 Umdrehungen, 40.000 Pulsationen pro Minute
➜ Akkulaufzeit: 48 Minuten
➜ Duale USB-Ladestation
➜ Preis: € 127,–