JBL Pulse 3: pooltauglicher Lautsprecher im Test

JBL Pulse 3: pooltauglicher Lautsprecher im Test

The Lightshow must go on: Die dritte Generation des kabellosen Pulse-Lautsprechers von JBL bringt nicht nur bewährt augenschmeichelnde Licht-Animationen, sondern auch verbesserte Klangqualität und praktische Extra-Features.

Ein mobiler Lautsprecher mit Lavalampen-Feeling: Auch die neueste Auflage des JBL Pulse zaubert vielfältige Lichteffekte und setzt auf die bewährte zylindrische Bauweise mit 360-Grad-Sound.

Haptik & Design

Den größten Part des weißen Korpus nimmt die milchige Kunststoffhülle der LEDs ein. Im unteren Drittel sind Soundtreiber, Power-Button, Kontrollen, Audio-Eingang und Ladebuchse untergebracht. Mit grundsätzlich guter Haptik und schöner Verarbeitung kann das Gehäuse kleineren Händen aber leicht entgleiten. Allerdings ist der Pulse 3 ohnehin weniger als Reisebegleiter, sondern mehr als optischer Aufputz für die Poolparty gedacht.

Das zeigt sich in einem der Hauptfeatures, nämlich der wasserfesten Bauweise. Laut Zertifizierung nach IPX7 hält es der Lautsprecher mindestens 30 Minuten lang in einem Meter Wassertiefe aus. Ein kurzer Ausflug in den Pool ist also gar kein Problem. Wer hofft, der Partymusik auch unter Wasser lauschen zu können, der muss aber enttäuscht werden, denn eine Bluetooth-Übertragung funktioniert im kühlen Nass leider prinzipiell nicht.

Klang & Soundfeatures

Dank seiner Bauweise kann der Pulse 3 seinem Publikum aus jeder Perspektive dasselbe Klangerlebnis bescheren. Ein Wechsel des Standortes mindert den Musikgenuss nicht.

Soll eine größere Fläche beschallt werden, bietet sich das Feature JBL Connect+ an, welches das Koppeln mehrerer kompatibler JBL-Lautsprecher erlaubt. Bis zu 100 Stück können mit Connect+ zusammengeschlossen werden. Ideal sind Pulse-3-Zweierteams, die dann jeweils ein Stereo-Soundsystem bilden. Leider ist die Software älterer JBL-Modelle, JBL Connect, nicht kompatibel.

Der Pulse 3 liefert grundsätzlich angenehm ausbalancierten Sound mit hohen Höhen, welcher im Vergleich zum Vorgänger verbessert wurde. Zwar kann eine hohe Lautstärke erreicht werden, dabei lässt der Bass jedoch deutlich nach – der Sound klingt dann recht flach. Das ist schade, aber dem Einsatzzweck immer noch angemessen. Übrigens unterstützt das Gerät auch Google Now und Siri – die Musikwünsche können dem Pulse 3 also per Spracheingabe diktiert werden –; und dank aktivem Noise Cancelling lässt es sich auch für Telefonate nutzen.

Lichtshow & App

Der eigentliche Hingucker ist die Lichtanimation im Takt der Musik mit mehreren Beleuchtungsmodi, zum Beispiel Equalizer, Regenbogen oder Lagerfeuer-Animation. Dieses Feature kennen wir schon vom Pulse 2. Die Lichtmodi lassen sich mithilfe der kostenlosen Smartphone-App für iOS und Android farblich individualisieren, entweder aus der vorgeschlagenen Farbpalette heraus oder via Kamera-Scan eines beliebigen Objekts. Auch eigene Muster können erstellt werden. Deaktivieren lässt sich die Lichtshow übrigens auch, nämlich mit einem Druck auf das Sonnensymbol in den Lautsprecher-Kontrollen.<<

Fazit: Der Pulse 3 ist ein dekorativer und robuster Bluetooth-Lautsprecher mit tollen Lichteffekten und guter Lautstärke. Vor allem bei der musikalischen Beschallung von Outdoor-Aktivitäten macht er eine gute Figur. Leider lässt der Bass bei hoher Laustärke zu wünschen übrig. Insgesamt ist der Pulse 3 ein ästhetisch ansprechendes und zufriedenstellendes Outdoor-Party-Device.

JBP Pulse 3

➜ Bluetooth-Stereo-Lautsprecher
➜ 3x 40-mm-Treiber, 20 Watt Leistung
➜ Companion-App für Android & iOS
➜ Kompatibel mit Google Now & Siri
➜ Bis zu zwölf Stunden Akkulaufzeit
➜ Konfigurierbare Lichteffekte
➜ Freisprechfunktion mit aktivem Noise Cancelling
➜ 223 x 92 x 92 mm; 960 g
Preis: ca.197,-