AKG N40 im Test

AKG N40 im Test

Der AKG N40 ist ein High-End-Kopfhörer, bei dem die Musikwiedergabe mit wenigen Handgriffen an persönliche Vorlieben angepasst werden kann.

Es gibt Kopfhörer, die eher hohe Frequenzen betonen, solche mit neutraler Klangwiedergabe, basslastige. Und dann gibt es den AKG N40, bei dem man zwischen diesen drei Charakteristiken wählen kann – immer und immer wieder.

Vom Typ her ist der N40 ein geschlossener Ohrhörer (In-Ear), der für die Wiedergabe von High-Resolution-Audio ausgelegt ist (Frequenzgang: 10–40.000 Hertz). Um dieser Anforderung gerecht zu werden, hat man sich bei AKG für eine hybride 2-Wege-Treiberlösung entschieden: Im Edelstahlgehäuse der Ohrstücke sind sowohl dynamische Treiber als auch Balanced-Armature-Treiber verbaut. Letztere sind dafür bekannt, dass man sie exakt auf die Wiedergabe von Höhen, Mitten und Bässen abstimmen kann. Durch diese Kombination wird jeder Earplug zu einem Mehrweg-Lautsprecher.

Das Besondere am N40 aber ist die Möglichkeit, den Klang individuell anzupassen. Dafür stehen drei Filter-Paare mit den Bezeichnungen „Bass Boost“, „Reference“ und „High Boost“ zur Verfügung, die einfach in die Ohrstücke geschraubt werden. Dank dieser patentierten Technologie kann der In-Ear an persönliche Hörvorlieben angepasst werden. Der Filtertausch ist schnell und mit wenigen Handgriffen vollzogen. Damit man die Sound-Verstärker nicht verliert, liegt der Verpackung ein kleines Metall-Pad bei, in dem die nicht verwendeten Filter fixiert werden.

Apropos Verpackung: In der ansprechenden Schatulle befinden sich neben den Klangfiltern noch drei Sätze Ear-Pads aus hochwer- tigem Kunststoff (XS–L), ein Reinigungstool, ein Flugzeug- Adapter, ein Transportetui und auch ein zweites Kopfhörerkabel – mit 3-Tasten-Inline-Fernbedienung und Mikro. Je nachdem, ob man Musik vom Player oder vom Smartphone abspielen will, verbindet man das entsprechende Kabel über die Mini-Buchsen an den Ohrstücken des N40. Dank der anatomisch geformten Bügel verlaufen die Kabel hinter den Ohren und fallen auch beim Bücken nicht ins Gesicht.

Klanglich ist der AKG N40 ein Klasse für sich. Bei eingesetztem „Reference“-Filter ist die Wiedergabe ausgesprochen klar und detailreich, räumlich authentisch und mit warmen Bässen. Setzt man hingegen den „Bass Boost“-Filter ein, wird’s viel grooviger. Unser Fazit: Ein Premium-Kopfhörer für maßgeschneiderten Sound zu jedem Musikstil.

AKG N40

➜ Hochwertiger Hi-Res-Ohrhörer mit stabiler Halterung
➜ 10 Hz–40 kHz, 115 dB, 20 Ω
➜ 3x Klangverstärkungsfilter, 2 Kabel (1x mit Inline-FB)
➜ Etui mit Adaptern, 22 g
➜ Preis: € 399,–