Mehr als heiße Luft: Ganz gleich, ob Locken zaubern, krauses Haar glätten oder Volumen in die Frisur bringen – mit dem Dyson Airwrap gelingt die tägliche Haar-Routine besonders schonend und ohne verbrannte Finger.

Es hat etwas gedauert, doch endlich hab ich die Haare schön! Mithilfe des Multistylers von Dyson gelingt die Lockenpracht, selbst wenn dafür etwas Übung gefragt ist. Auch das Glätten widerspenstiger Haare erledigt der Airwrap ohne große Hitzeentwicklung. Hinter dem Styling-Werkzeug steckt eine Menge Technologie.

Funktionsweise & Zubehör

Tägliches Haarstyling mit Föhn, Glätteisen oder Lockenstab ruiniert auf Dauer das Haar. Deshalb hat der britische Hersteller Dyson seinen technologischen Erfahrungsschatz clever mit einem Effekt aus der Aerodynamik kombiniert. Der Airwrap beherbergt den leistungsstarken Dyson-Digital-Motor V9, der den erforderlichen Luftdruck für den sogenannten Coandă-Effekt erzeugt. Mit der richtigen Geschwindigkeit und dem passenden Druck ausgestoßen, folgt Luft automatisch einer nahegelegenen Oberfläche – und genau das passiert mit
den Lockenaufsätzen des Airwrap. Eine Haarsträhne wird einfach an den Aufsatz gehalten und wickelt sich ganz von selbst auf, indem der Haarstyler langsam in Richtung Kopf bewegt wird. Gedreht werden muss das Gerät nicht.

Das von uns getestete Complete-Paket enthält neben Lockenaufsätzen in zwei Größen zwei leicht unterschiedliche Smoothing-Bürsten zum Glätten der Haarpracht sowie eine Volumen-Rundbürste. Auch ein Trocknungsaufsatz zur Stylingvorbereitung ist enthalten, gewissermaßen eine Miniversion von Dysons Hightech-Föhn Supersonic. Da die Anwendung auf handtuch-trockenem Haar empfohlen wird, dient dieser Aufsatz zum Antrocknen frisch gewaschenen Haars. Die Aufsätze sind mit einem Klick einsatzbereit und ebenso leicht zu entfernen. Sie finden Platz in der mitgelieferten Aufbewahrungsbox aus Leder, komplett mit Hitzeauflage zum Zwischenlagern aufgeheizter Zubehörteile.

In der Praxis

Eines gleich vorweg: Der Airwrap macht die Haare richtig schön, dazu gehören aber ein bisschen Übung und Experimentierfreude. Das weiß auch Dyson und stellt auf seinem YouTube-Channel daher kurze Tutorial-Videos (https://bit.ly/2sAM8kq) zur Verfügung, die auch mir als Lockenstyling-Veteranin für den Anfang sehr dienlich sind. Die Locken-Aufsätze sind mit Pfeilen für die Luftstrom-Richtung versehen, man muss also entscheiden, ob die Locken sich vom Gesicht wegdrehen sollen oder nicht. Die spezielle Spitze verhindert verbrannte Finger. Welchen der beiden Aufsätze man wählt, hängt vom gewünschten Ergebnis sowie der Haarbeschaffenheit ab, auch das ist Erfahrungssache.

Wenn man mit ein bisschen Übung das Aufrollen der Haarsträhnen draufhat, dauert der Weg bis zum Lockenkopf in etwa genauso lang wie mit einem Lockenstab, nur ist die Höchsttemperatur, mit der gearbeitet wird, niedriger. Sensoren sorgen dafür, dass 150 Grad nie überschritten werden, eine Kühlstufe fixiert das Haar schonend, bevor die Strähne vom Gerät gleitet. Nahe am Kopf wird es mitunter trotzdem ganz schön heiß und auch laut, allerdings maximal 20 Sekunden lang, dann ist die nächste Locke dran. Die Anwendung auf trockenem Haar funktioniert grundsätzlich, dann hält die Frisur aber tendenziell nicht so lang. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Statt in geplätteten Stoppellocken wie beim Lockenstab fallen die Wellen sanft und leicht verstrubbelt. Das muss man mögen, und das Ergebnis dürfte auch von Kopf zu Kopf unterschiedlich ausfallen.

Wer die Haarpracht im Gegensatz dazu gerne glatt trägt, wird mit den Smoothing-Aufsätzen vermutlich sehr glücklich sein. Sie sind angenehm groß, mein relativ feines Haar ist mit wenigen Bürstenstrichen auf mittlerer Hitze schon wunderbar in Form. So erspart man sich das mühselige Trocknen und Rundbürsten mit dem Föhn.<<

Fazit: Für alle, die sich oft Locken ins Haar zaubern oder Naturlocken glätten möchten, ist der Airwrap eine Styling-Bereicherung. Die Handhabung erfordert etwas Übung, macht aber Freude. Mit knapp 500 Euro für das Komplett-Set ist der Preis derzeit jedoch ziemlich happig, auch wenn man den Betrag für erstklassige Technologie hinblättert.

Dyson Airwrap Complete Hairstyler

➜ Je drei Temperatur- und Föhnstufen
➜ Ionen-Technologie
➜ Bis zu 8 Aufsätze (je nach Set)
➜ Kabellänge: 2,7 Meter
➜ Aufbewahrungsbox
➜ Preis: ca. € 499,–

  test