Ungetrübter Musikgenuss beim Fliegen:
Airlines rüsten Maschinen für iPods auf

Die Passagiere von sechs großen Fluggesellschaften sollen künftig Videos und Musik von ihren Apple-iPods auf Bordgeräten abspielen können. Die Sitze der Flugzeuge werden nach Apple-Angaben vom Dienstag mit Anschlüssen für die Musik-Spieler ausgestattet.

Die iPods könnten so ab Mitte 2007 mit Strom versorgt und die gespeicherten Video- und Audiodateien auf den Displays an den Sitzen abgespielt werden. Eine entsprechende Zusammenarbeit sei mit Air France, Continental Airlines, Delta Air Lines, Emirates, KLM und UAL vereinbart, teilte Apple weiter mit.

Konkurrenz holt Verstärkung
Microsoft will mit seinem iPod-Rivalen Zune Apple Konkurrenz machen. Am Dienstag war in den USA Verkaufsstart für das neue Gerät. Der Softwarekonzern hatte in der vergangenen Woche seinerseits eine Allianz mit dem weltgrößten Musikkonzern Universal Music bekannt gegeben. Demnach will Microsoft der Plattenfirma für jeden verkauften MP3-Player eine Gebühr zahlen, wie die Unternehmen berichteten.

Es geht auch ohne...
Der Zeitung "New York Times" zufolge erhält der Zune-Hersteller im Gegenzug Lizenzen zum Verkauf von Musiktiteln für das tragbare Musikabspielgerät. Beim Konkurrenten Apple und seinem Verkaufsschlager iPod hatte es eine solche Regelung mit der Musikindustrie bisher nicht gegeben. Apple hält mit dem iPod einen Marktanteil von knapp 80 Prozent. (apa/red)