Top - XXL-Panorama weit unter 500 Euro:
E-MEDIA zeigt den Preissturz bei 22-Zöllern

Neuer Preissturz bei Breitbildmonitoren: Erst Mitte 2006 freuten sich die Konsumenten über 20-Zoll-Widescreens für rund 400 Euro. Knapp ein halbes Jahr später stehen 22-Zoll-Panoramaschirme (16:10, 1.680 x 1.050 Pixel) auf demselben (!) Preisniveau in den Verkaufsregalen. Grund: die erhöhte Nachfrage der immer anspruchsvolleren PC-User.

Preisbrecher ist im Moment Yakumos neuer TFT 22 WJT XFast um Euro 369,-. Für weniger als 400 Euro bekommt man hier einen passablen XL-TFT. Für nur 10 Euro mehr bietet HP seinen wohldesignten w22 mit nahezu deckungsgleichen Specs an.

Technische Gemeinsamkeiten.
In puncto Reaktionszeit (5 ms), Helligkeit (300 cd/m2), Kontrast (700:1) und Blickwinkel (170°) gleichen sich die beiden aufs Haar. Ebenfalls gemeinsame Standards: eine DVI-Schnittstelle und integrierte Stereo-Lautsprecher (Yakumo: 2x 1 Watt, HP: 2x 2 Watt).

Generationswechsel bei ViewSonic.
Aus der neu überarbeiteten VG-Serie von ViewSonic kommt der Qualitäts-Widescreen VG2230wm mit 22"-Diagonale. Für ihn legt man freilich bereits 449 Euro ab, obwohl er bei der Helligkeit (280 cd/m2) schlechter abschneidet als Yakumo und HP. In allen anderen Punkten steht er dem Mitbewerb mit 5 ms Reaktionszeit, 700:1 Kontrast, 170° Betrachtungswinkel und DVI-Anschluss jedoch um nichts nach.

(E-MEDIA Nr. 25/06)