Geschlechterkampf in der Techno-Welt:
Was Mann & Frau voneinander unterscheidet

SMS

Eine eindeutig frauendominierte Domäne: Sie verschicken um 30 Prozent mehr der praktischen Kurznachrichten als die Herren der Schöpfung. Ebenfalls in England fand man übrigens heraus, dass „weibliche SMS“ im Schnitt aus 85 Zeichen bestehen, während Männer mit 60 auskommen. Zudem geht es bei Frauen emotionaler und herzlicher zu. Sie schreiben gern Sätze wie „Pass auf dich auf“ oder „Wie geht’s dir?“ und verwenden auch oft Smileys, während sich Männer auf das „Wesentliche“ wie „Fußball um 5?“ konzentrieren und auch gern mal per SMS fluchen oder schweinigeln …