Esther tobt: Neue Madonna-CD im Internet: Album ist in Musik-Tauschbörse aufgetaucht

Madonna ist sauer: Ihr noch nicht veröffentlichtes Album "Confessions on a Dancefloor" ist trotz strengster Sicherheitsvorkehrungen bereits im Internet aufgetaucht. In Musik-Tauschbörsen ist die CD des US-Superstars bereits eine Woche vor dem offiziellen Starttermin zu haben.

Madonna ist außer sich!
Die Sängerin sei außer sich gewesen, als sie ihr Werk in einer Tauschbörse entdeckt habe, berichtet das britische Boulevardblatt "The Sun". Dabei hatten sich Star und Plattenfirma alle Mühe gegeben, genau das zu verhindern: Selbst enge Mitarbeiter hätten keine Vorabkopien erhalten, auch Musikjournalisten waren nicht bemustert worden, sondern hatten sich Madonnas Tanzflächen-Geständnisse in den Büros der Firma anhören müssen. Die wenigen Kopien, die es gab, waren zusätzlich mit Wasserzeichen versehen worden, berichtet die Netzeitung.

Strengste Sicherheitsmaßnahmen
Bis vor einiger Zeit war es mehr oder weniger Standard, dass kommende Alben Wochen vor Veröffentlichung im Netz verfügbar waren. Nachdem die Sicherheitsvorkehrungen jedoch massiv verschärft worden waren und kaum noch Kopien von Top-Star-Alben herausgegeben wurden, beruhigte sich die Lage wieder etwas. Allerdings tarnen sich oft Viren oder Fakes in den Börsen mit den Namen von heiß erwarteten Alben oder Filmen, so die Netzeitung.

"Was zum Teufel denkst du, machst du da?"
Als Reaktion gab es schon ausgesprochen unkonventionelle Aktionen des Stars. Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung ihres Albums "American Life" hatte Madonna selbst Versionen der darauf enthaltenen Songs ins Netz gestellt. Auf diesen hatte sie höchstpersönlich die Tauschbörsen-Nutzer beschimpft: "Was zum Teufel denkst du, machst du da?" (red)