Internetnutzung in Österreich erreicht 50%-Marke

Die Internet-Nutzungsrate in Österreich hat die 50-Prozent-Marke erreicht: Jeder zweite Österreicher über 14 surft seit Herbst dieses Jahres bereits im Netz. Dies ergab eine aktuelle Erhebung der Marktforschungs- institute INTEGRAL und Fessel-GfK im Rahmen des Austrian Internet Monitors(AIM) unter 3.500 Leuten im dritten Quartal 2002. Wichtigste Motive der Web-Nutzung: Info-Beschaffung und Online-Shopping.

Damit hat sich die Zahl der Web-Sufer auf insgesamt 3,31 Millionen seit 1999 in etwa verdoppelt. 2,55 Millionen Österreicher steigen bereits mehrmals pro Woche ins Netz ein. Am häufigsten verwenden die Österreicher das Internet als Informationsquelle. 55 Prozent der Websurfer geben als Hauptnutzung die Infosuche an.

Online-Shopping immer beliebter
Auf Touren kommt langsam auch der Handel via Internet. Jeder fünfte Österreicher und gar 43 Prozent der Internetnutzer - in absoluten Zahlen 1,4 Millionen Österreicher - kaufen mittlerweile im Netz ein. Beliebteste Web-Kaufobjekte sind Bücher, vor CD's, Kleidern und Schuhen. Mit Abstand beliebteste Seite ist dabei Amazon, abgeschlagen folgen Eduscho sowie die Versandhäuser Otto und Quelle.