Bregenzer Festspiele verkaufen Kostüme im Netz

Die Bregenzer Festspiele, seit vielen Jahren Aushängeschild des österreichischen Kulturwebs (heuer 30.000 verkaufe E-Tickets), zeigen sich einmal mehr als Internet-Pionier. Erstmals werden vom 25. bis 29. November ausgewählte Originalkostüme und -requisiten der Bohème -Produktion von der Seebühne über die Festspiel-Website verkauft.

Zur Auswahl stehen Highlights der Bohème -Ausstattung, wie die übergroßen Champagnerflaschen (15 Euro), Plastikhummer (20 Euro) oder ein Paillettenkleid (51 Euro, Größe 38). Auch der rote Mantel der Musetta ist zum Preis von 36 Euro per Klick zu haben, ebenso Alcindoros Glitteranzug, für den Fans 110 Euro investieren müssen. Und die zwei Meter langen Streichhölzer aus dem Bühnen-Café Momus sind ebenfalls via Internet zu ordern - besonders wertvoll in abgebranntem Zustand um 100 Euro (die neuen Reservehölzer kosten nur die Hälfte).

Bregenz-Intendant Alfred Wopmann: "Via Internet haben jetzt Besucher aus aller Welt die Chance, die begehrten Requisiten zu ergattern. Wir versenden die Sachen überallhin!"

Weitere Informationen: