Hohe Bußgelder für Handy am Steuer in Europa: Österreich vergleichsweise billig!

Sehr hohe Bußgelder für Handytelefonate am Steuer ohne Freisprecheinrichtung gibt es in einzelnen europäischen Staaten. Österreich zählt im Vergleich zu den strafmäßig billigeren Ländern in Europa.

Wie der deutsche Autofahrerclub ADAC am Donnerstag berichtete, werden in Norwegen und Portugal 120 Euro fällig, in Ungarn bis zu 125, in den Niederlanden 140 und in Griechenland sogar bis zu 150 Euro. Die Strafen in Deutschland lägen mit 40 Euro im europäischen Mittelfeld, wie in Großbritannien und der Slowakei.

Am billigsten kämen Autofahrer mit Handy am Ohr in Lettland, Litauen und Bosnien davon, dort würden nur acht bis 15 Euro fällig.

Im Dezember wurde auch die Strafe in Österreich erhöht: Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung kostet hier zu Lande 25 statt bisher 21 Euro. Damit zählt die Alpenrepublik zu den strafmäßig billigeren Ländern in Europa.