Erste Hinweise auf neues iPhone-Modell: App-Statistik deckt unbekannte Version auf

Man muss kein Prophet sein, um den Nachfolger für einen Kassenschlager wie das iPhone vorherzusagen. Dennoch gibt es nun erste konkrete Hinweise, dass sich die Testphase für den neuesten Wurf von Apple in vollem Gange befindet. Wie das IT-Portal golem.de berichtet, hat das Software-Unternehmen Pandav in den Nutzerstatistiken ihrer iPhone-Anwendung iBart die bisher unbekannte Versionsnummer 3.1 entdeckt.

Der Hinweis auf eine neue Generation lässt sich daraus ableiten, dass die aktuelle 3GS-Version die Nummer 2.1 trägt und die 3G-Vorgänger die Nummer 1.2. Berücksichtigt man den Umstand, dass die ersten Tests des 3GS in der Öffentlichkeit rund acht Monate vor dem US-Launch stattgefunden haben, dürfte der Jahresrhythmus für iPhone-Revisionen seitens Apple ungefähr aufrechterhalten werden. Demnach könnte man im Sommer 2010 erneut mit einer Neuauflage des Kulthandys rechnen. (red)