Die Segel-Weltmeister am Handy besiegen:
Modifizierter Mitschnitt als mobiler Spielspaß

Eine neue Anwendung ermöglicht Handynutzern an den Rennen der Segel-WM am Neusiedlersee live teilzunehmen und danach im Spiel Hagara & Co am Mobiltelefon zu besiegen.

"Mit der am Fachhochschul-Campus Hagenberg entwickelten mobilen Applikation kann jeder Zuschauer in Echtzeit mit dem Handy, bei den World-Sailing-Games 2006, mittendrin statt nur dabei sein und im Anschluss an das Renngeschehen in Form eines umgewandelten Live-Mitschnitts als Handyspiel gegen die Weltspitze segeln", erläutert FH-Professor Christoph Schaffer vom FH-Studiengang Mobile Computing. Vorbei die Zeiten, wo man als Zuschauer bei manchen Sportarten meilenweit vom Geschehen entfernt blieb.

Frischer Wind im Mobilfunk...
Die Fachhochschule Oberösterreich, Campus Hagenberg und Forum Mobilkommunikation präsentierten, am Dienstag, 16. Mai 2006, im Rahmen der Segel-Weltmeisterschaften am Neusiedlersee, eine mobile Applikation zur Verfolgung des Renngeschehens am Handy. Als weiteres Service gibt es Zusatzinfos zu den Wettfahrten: Zwischenplatzierungen, Daten zu den Stars Hagara, Geritzer, Martinez, Steinacher, Geschwindigkeiten der Boote und Abstände zwischen den Teilnehmern.

...dank GPS
Jedes der Boote ist mit GPS ausgestattet. Die Daten werden mittels handelsüblichem GSM/UMTS- Endgerät an einen zentralen Server übermittelt und gleich mehreren Anwendungen zur Verfügung gestellt. "Der ORF verwendet diese Technologie in den täglichen WM-Segelübertragungen. Die Wettkämpfe werden so mit den zusätzlichen Möglichkeiten, wie Positionierungen der virtuellen Kamera und den vielen Zusatzinfos oder speziellen Boote Ein- und Ausblendungen, dargestellt, " bestätigt Schaffer einen weiteren Erfolg des Projektes.

Webtipps:
Große Version: worldsailinggames2006.at

Kleine Version: worldsailinggames2006.at

Initiative des FMK: www.nomastnofun.at

(red)