Neue Photoshop CS2 mit intuitiven Tools: Adobe bringt neue Software schon im Juni

Jetzt hat Adobe auch offiziell den neuen Photoshop CS 2 vorgestellt und Details zur Software bekannt gegeben. Das Upgrade wird els als Einzelprodukt und als Bestandteil der Adobe Creative Suite geben. Die neue Version erhöht die Leistungsfähigkeit, Präzision und Kontrolle bei der Bearbeitung von digitalen Fotografien und der kreativen Gestaltung.

Photoshop CS2 bündelt eine Reihe neuer intuitiver Werkzeuge wie den Sofortreparatur-Pinsel oder das Rote-Augen-Werkzeug, mit denen sich häufige Probleme wie rote Augen, Störungen, Unschärfe oder Blendenverzerrungen korrigieren lassen. Die Technologie der „Smart Objects“ erlaubt dem Anwender, Bilder und Vektorgrafiken ohne Qualitätsverlust zu skalieren und umzuwandeln. Außerdem lassen sich damit verknüpfte Kopien von eingebetteten Vektorgrafiken erstellen. In einem einzigen Bearbeitungsschritt werden so alle Kopien gleichzeitig aktualisiert.

Mit neuen Tools wie dem Fluchtpunkt- und dem Verkrümmungs-Werkzeug erschließen sich Anwender von Photoshop CS2 neue kreative Möglichkeiten. Das Fluchtpunkt-Werkzeug ersetzt mühselige Design- und Retuscheaufgaben: Nutzer kopieren, zeichnen und transformieren damit Bildelemente, die sich automatisch an
die Perspektive des Bildes anpassen.

Der neue Camera Raw 3.0 Workflow ermöglicht die gleichzeitige Bearbeitung mehrerer Rohdaten sowie deren Stapelverarbeitung in JPEG, TIFF, DNG oder PSD. Diese kann im Hintergrund laufen, ohne dass die kreative Arbeit in Photoshop CS2 beeinträchtigt wird. Die deutschsprachige Version von Adobe Photoshop CS2 wird voraussichtlich im Juni 2005 zum Preis von ca. 1.050,- Euro verfügbar sein. (red)