Netbook von Apple noch heuer im Handel?
Gerüchte über Touchscreen-Gerät ab Herbst

Das von Fans und Experten gleichermaßen heiß ersehnte Netbook von Apple könnte noch heuer in den Handel kommen. Während sich Finanzchef Peter Oppenheimer beim Quartalsbericht von Apple noch bedeckt gab und Gerüchte behutsam weder bestätigte noch dementierte, haben laut China Times mehrere taiwanesische Zulieferer mit der Herstellung von Komponenten für Apple begonnen. Das fertige Netbook könnte bereits im Herbst erhältlich sein.

Nach dem Bericht von China Times hat Apple die Hersteller Wintek, Dynapack und Foxconn mit der Fertigung der Bauteile beauftragt. Durchgesickert sein sollen angeblich auch erste Daten des Netbooks: Anstatt eines üblichen 10,1 oder 10,2-Zoll-Displays wird das Gerät demnach über einen 9,7-Zoll-Bildschirm mit Touchscreen-Funktionalität verfügen. Unklar bleibt weiterhin, ob das Gerät über eine herkömmliche oder eine Tablet-ähnliche, also virtuelle Tastatur verfügen wird. Zu Preis und Verfügbarkeit weisen die Quellen von China Times darauf hin, dass das Netbook rund 800 Dollar kosten dürfte und im Oktober auf den Markt kommen soll, also zu einer Zeit, wo Apple normalerweise Updates der Notebook-Serien bekannt gibt.

Die Anzeichen verdichten sich auch durch den Umstand, dass dem Tech-Portal VentureBeat Informationen zugespielt worden sind, wonach das Entwicklungsteam von PA Semi, einem neulich von Apple erworbenen Prozessorenhersteller, in zwei Projektgruppen unterteilt wurde: Während eine angeblich damit beauftragt worden ist, die Forschung auf iPhone und iPod zu fokussieren, soll die andere an der Entwicklung eines Prozessors für Tablet-Geräte arbeiten. Auch wenn das Entwicklungsstadium noch zu früh ist, um einen Herbst-Release anpeilen zu können, so ist auch dies als Hinweis darauf zu deuten, dass Apple fernab der bestehenden Notebook-Serien an weiteren mobilen Lösungen tüftelt.

Solange nichts offiziell bestätigt wird, bleibt freilich alles reine Spekulation. Die Chancen stehen aber in Anbetracht jüngster Informationen sehr gut, sich bald auf ein komplett neues Mitglied in der Apple-Familie freuen zu dürfen.

(Benjamin Brandtner)

Links:
China Times
VentureBeat